Schon im letztem Jahr fand ein Jagdpächter in der Gemeinde Kirchlinteln einen verendeten Damhirschen auf einer Pferdeweide.

Das Tier war schon ca. vier Tage verendet. Nach dem der Jagdpächter die Pferdewirte darauf hin angesprochen, sie möchten doch bitte die Litzenaufrollen, wenn keine Pferde mehr auf der Weide sind, entschuldigte man sich und versprach im Winter, die Litzen aufzurollen, nachdem die Pferde von der Weide gebracht wurden.

Im Spätsommer gab es dann einen Anruf, dass sich ein Hirsch auf einer anderen Weide verfängt hat. Man konnte ihn retten.

Wenigstens ein kleiner Erfolg.


Konversation wird geladen