Fuchs im Knotengitterzaun

In Raffa bei Burglengenfeld wurde Anfang Februar ein Knotengitterzaun einem Fuchs zum Verhängnis.

Der Fuchs wollte anscheinend den Zaun überwinden und nutzte dabei den schrägen Stützpfosten. Dabei muss er abgerutscht sein und sich mit einem Vorderlauf im Zaun verfangen haben. In den Tagen/Wochen davor wurde an der Stelle Holz gemacht und der Zaun auch leicht beschädigt. Es kann sein, das es dadurch zur Schrägstellung des Stützpfosten kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.